Home

Willkommen auf meinen Modellfugseiten!

Wie der Besucher dieser Seiten erraten kann ist eines meiner Hobbies Modellfliegen. Etwas konkreter: Das Konstruieren, Bauen und Fliegen von Modellflugzeugen, meist Segler oder elektrisch angetriebene Flieger. Auf diesen Seiten berichte ich ein bisschen über mein Hobby. Zu finden sind Berichte über einige meiner Flieger, Projekte oder technische Anleitungen und im Downloadbereich liegen ein paar Stücke aus meiner Modellbauerischen Tätigkeit, für alle, die sie nachbauen wollen. Inzwischen macht auch der “Blog” zu allen möglichen Facetten des Modellfliegerlebens einen grossen Teil des Inhalts aus.

Zum heutigen Zeitpunkt umfasst meine Flotte einen alten F5B Flieger aus der Zeit der 27 NiCd-Zeller mit modernem Innenleeben, Segler von klein bis mittelgross, ein Pylonracer und ein, zwei Elektrojets und Warbirds. In der Projektküche liegen eine Pik 20, eine P-80 C Shooting Star als Elektro-Jet, eine LS 5 und natürlich die übliche Anzahl Bausätze die noch gar nicht angefangen sind.

Nun wünsche ich viel Spass beim Stöbern und immer 20 cm Luft unter den Flächen!

Mailman

Der Haifisch vor den Gastlosen, Berner Oberland

Der aktuellste Blog Beitrag

Die restlichen Beiträge gibts unter dem Menu Blog.


Akku Kabelverlängerung und Antiblitz

22.09.2016

Mehr Kapazität für lange Kabel

Für meine neue Cougar muss ich, wie bei den meisten Impellern leider notwendig, die Kabel vom Regler zum Akku um ca. 30 bis 40 cm verlängern. Um dem Brushlessregler was Gutes zu tun und ihn nicht all zu Arg mit Spannungspitzen zu traktieren, habe ich mich entschieden – vorbildlich – zusätzliche Kondensatoren in die lange Leitung einzubauen. Herr Hacker empfiehlt alle 15cm die selbe Kapazität, welche bereits im Regler verbaut ist in die Strippe einzulöten. Bei meinem YGE 120 LV sind zwei mal 680μF, also (falls die wirklich parallel geschaltet sind?) insgesamt 1.36mF verbaut (wow..). Wenn jedoch diese Kapazität für 30cm (überschlagsmässig die typische Länge ungekürzter Regler- plus-Akku-Kabel) reichen soll, dann erschliesst sich mir die Steigerung der “Kapazitätsdichte” auf die selbe Kapazität pro halbe Strecke nicht. Ich habe daher so viele Fahrräder  alle 15cm als zuviel des Guten deklariert, und nun 470μF low ESR Elekos (Rubycon ZLH 35v) verbaut. Das muss reichen und der YGE Regler sollte sich dafür eigentlich schon redlich bei mir bedanken.

dsc_0899 dsc_0900 dsc_0908

Vorsicht: Elkos richtig gepolt verbauen. Sonst stinkts und qualmts schon bald aus dem Flieger.

Blitzableiter

So viel Kapazät will geladen werden. Und da ein leerer (low ESR) Elko beim Einstecken eines Akkus für einen Bruchteil einer Sekunde quasi einen Kurzschluss darstellt, wird so ein Vorgang häufig mit einem Blitz und dem dazugehörigen Knall eingeleitet. Blitz und Donner sind zwar was nettes, ausser es schlägt ins eigene Hab und gut ein. In diesem Fall sind es die Stecker, die darunter leiden und sich langsam weg erodieren.

Um das Gefrizzel beim Einstecken des Akkus etwas zu Entschärfen, habe ich die folgende Widerstandsvorschaltung ersonnen, welche die Kondensatoren etwas gemächlicher auf Spannung bringt.

Der 4mm Goldbuchse des Reglers habe ich einen schmalen Ring aus einer alten Buchse “vorgelötet”. Dieser Vorschaltring ist mit drei parallel geschalteten 1kΩ Wiederständen mit und an der Buchse befestigt. Beim entsprechend vorsichtigen Einstecken des zweiten (!…) Kabels in die Buchse wird so nun die ganze Kondensatorkaskade steckerschonend über diese Widerstände aufgeladen, bevor der Stecker ganz eingeschoben wird.

dsc_0902 dsc_0904 dsc_0906

In meinem Fall sind die Kondensatoren schon nach zwei Sekunden praktisch auf Akkuspannung und die Blitzgefahr damit gebannt.

Vor 20 Jahren hätte der Physiklaborant in mir das glaubs etwa so gerechnet:

  • τ = RC

Wobei τ (die Zeitkonstante) die Zeit in Sekunden darstellt, bis der Kondensator ~63% der am RC-Glied anliegenden Spannung erreicht hat. Nach dem Verstreichen von 3 τ beträgt die Spannung am Kondensator nahezu 100% der Spannung am gesamten RC-Glied und die Ladung ist damit praktisch abgeschlossen.

Unser τ ist bei zwei 470μF Kondensatoren in der Leitung und zwei 680μF am Regler sowie drei parallelen geschalteten 1kΩ Ladewiderständen

  • τ = (3*1kΩ⁻¹)⁻¹ * 2.3mF = 0.77S

Ob die 1/8 Watt SMD Widerstände die elektrische Leistung beim Laden der Kondensatoren aushalten? Die Maximale Leistung, welche die drei Widerstände gleich nach dem Einstecken eines 5s Akkus abführen müssen, beträgt

  • P = U²/R = (5*4.2V)²/333Ω = 1.3W

Bereits nach dem Verstreichen von 1τ, also 0.77s, fällt aber die Leistung an den Widerständen bereits um den Faktor (1-0.63)², also auf 0.18W um nach einem weiteren τ erneut um den selben Faktor auf 0.02W abzunehmen.  Die Wärmekapazität der drei auf 0.125W Dauerleistung ausgelegten Widerstände reicht locker um das Weg zu stecken. Kritisch ist eher die mechanische Belastbarkeit des Aufbaus: Bevor die kleinen Würmchen je auch nur in die nähe ihrer thermischen Lebenserwartung kommen sind sie längt aufgrund der Kräfte beim Einstecken des Bananensteckers in die ewigen Jagdgründe gegangen.

Wie gut habe ich noch einen Streifen 1kΩ SMD Widerstände in der Elektronikkiste gefunden :D Und jetzt: Gute Nacht.

Tags:

Changelog

Kleinere Änderungen werden nicht aufgeführt.

12.2.2016 – Komplette Webseite nach WordPress migriert

So ein klickibunti CMS is ja schon praktisch. Nachdem ich für die Schnipsel, die eigentlich nie ein richtiger Blog werden sollten, ein WordPress-Interface programmiert hatte, habe ich mich mal mit einem WordPress Theme versucht. Ich habe, wie auch früher schon, versucht die Regel “Cool URIs don’t change” zu beherzigen.

15.3.2015 – Schnipsel hinzugefügt

Die Schnipsel sind ein Psedublog um leichter Kleinigkeiten zu posten.

11.9.07 – Plan des Milan online

Der Bauplan des Milan Online ist nun verfügbar. Ich freue mich natürlich wie immer über Bilder von Nachbauten :-)

9.1.06 – Film des Erstfluges des Milan hinzugefügt

Endlich… der Film des ersten Fluges des Milan ist nur (beinahe) zwei jahre nach demselben online.

15.6.04 – Neues Design für modellflug.aeolus.ch

Nach nun ca. einem 3/4 Jahr habe ich endlich ein neues Design und Layout für die Modellfugseiten gefunden und auch umgesetzt.

7.12.04 – dat2dxf Version 0.8.3

Neue Version des dat2dxf Tools zum Konvertieren von Profilkoordinaten.

24.11.04 – dat2dxf Version 0.8.2

Neue Version des dat2dxf Tools zum Konvertieren von Profilkoordinaten. Verbesserte dxf Unterstützung für AutoCAD, Linienfarbe-Bug von Version 0.8.1 behoben.

23.11.04 – dat2dxf Version 0.8.1

Neue Version des dat2dxf Tools zum Konvertieren von Profilkoordinaten. Unterstüzt die Angabe von DXF Layern.

21.11.04 – dat2dxf Version 0.8.0

Neue Version des dat2dxf Tools zum Konvertieren von Profilkoordinaten. Skaliert jetzt Profile auch in ihrer Dicke.

3.9.04 – Haifisch Pläne Update

Pläne verbessert; Unter anderem jetzt mit 3 verschiedenen Flügel V-Formen.

31.7.04 – dat2dxf Version 0.7

Neue Version des dat2dxf Tools zum Konvertieren von Profilkoordinaten.