Programmierung Grundvorgehen

Kurz, Bündig, Stichwortartig – bis ich mir die Zeit nehmen es auszuformulieren.

Zur Benützung:

Meachnische Einstellung

Je besser die Servos “von Natur aus” stimmen, desto besser:

Programmieren

  1. Motor-Aus-Schalter:
    • unter Hauptmenu -> erweiterte Einstellungen -> spezielle Modelloptionen
  2. Servoeinstellungen (Hauptmenu -> Modellwahl und Modifikation):
    1. Mitte einstellen/justieren (nach dem mechanischen Justieren. s.O.)
    2. Servoweg maximal:Max. Positiv und Max. Negativ 150%
    3. Limits einstellen, dass Mechanisch i.O. (kein Anschlagen)
    4. max. Servoweg anpassen: Max. Positiv und Max. Negativ so einstellen, dass die Limits genau ausgenützt oder kleiner werden.
      • max. Ruderausschläge setzen, mit welchen dann auch gefolgen weden soll, ausser für Querruder, Wölb- und Störklappen (Max-Wert soll nicht grösser sein als Limits)
      • Bei den Querrudern und Wölbklappen Limits = Max. (Feineinstellung erfolgt später)
      • Bei symetrischen Funktionen, wie den beiden QR Servos oder zwei (Wölb/Lande/…-) Klappen darauf achten, dass die Max. Ausschläge identisch sind.
  3. Grundeinstellungen (Hauptmenu -> Grundeinstellungen):
    • Feineinstellungen/Querruderdifferenzierung verwenden um die Ausschläge der QR einzustellen. Da wir die “Normalausschläge” vorher bei den “Servoeinstellungen” sauber symetrisch eingestellt haben, sollten die werte hier praktisch identisch für beide Klappen sein. falls sich trotzdem differenzen ergeben, können die Servos/Klappen durch Abschalten von “Sym.” [F1] justiert werden.
    • Unter Feineinstellungen/ButterflyEinstellen der Bremsen.
      • Geber (P4) auswählen
      • unter Quer.-/Flap Einstellung die Querruder und Klappenausschläge einstellen. Auch hier sollten die werte praktisch identisch sein, da wir vorher die Wege in den Servoeinstellungen identisch eingestellt haben.
      • unter Höhenruder Einstellung kann das Höhenruder zugemischt werden. Zum erfliegen der Werte eigent sich aber eher/vor allem das folgende Menu:
      • Feineinstellung des Höghenruder Trimms zu den Butterflyklappen:
        1. Geber auswählen. zB P8
        2. Die zu trimmende Funktion auswählen. zB “Höhe”
        3. Den Maximal Ausschlag in % bei Volltrimmung wählen (Erwarteter auschlag +/- eine passende Marge). zB 20%. Damit kann nun das Höhenruder zwischen 0 und 20% zu den voll ausgefahrenen klappen beigemischt werden.
  4. Querruder zu Klappen Mischen:
    1. Unter Feineinstellungen/Freie Mischer einen Mischer von Quer zu Klappe einrichten.
    2. Master-wert so wählen, dass der grössere Ausschlag (bei QR->WK der Ausschlag der WK nach oben) passt.
    3. unter “Kurve” eine dreipunkte-Kurfe so definieren, dass auch der kleinere Ausschlag passt.
  5. Flugphasen: Feineinstellungen/Flugphasentrinnung. Damit realisieren wir zB. die verschiedenen Wölblappenstellungen.
    1. Die gewünschten Flugphasen anlegen und den passenden Schaltern zuweisen.
    2. Die Standard-Flugphase programmieren.
    3. Die zusätzlichen Flugphasen davon ableiten:
      • Die einzelnen Flugphasentrimmungen von “Global” auf / “S” umstellen und Abweichungen anpassen.

Diverses

Mischer von Quer -> Klappen bei Butterfly-Ausschlag ausschalten

  1. Unter Erweiterte Einstellungen/Sticks/Schalter Setup den Geber der Butterfly auswählen (P4)
  2. Schalter EIN/AUS so definieren, dass ab etwa 10-20% Butterfly der Schalter ein (oder Aus) geht.
  3. Unter Feineinstellungen/Freie Mischer den Mischer von Quer zu Klappe mit diesem Switch (P4) schalten